Artikelübersicht
Impressum

Beweggründe für die Teilnahme
am Empfehlungsmarketing


Überall auf der Welt stecken Menschen Tag für Tag die Köpfe zusammen, um eine Lösung ein Problem zu finden, das fast allen auf den Nägeln brennt:
"Wie können wir unsere Haushaltskasse aufbessern"?

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, aber sogleich melden sich innere Einwände.
Das Ego will nun mal keine Änderungen:

- Dafür habe ich kein Geld.
- Ich habe keine Erfahrung.
- Wie soll ich das anstellen?
- Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll ..."


Welche Möglichkeiten bieten sich?

Hier eine kleine Übersicht über einige Optionen:
Option Start-
kapital niedig?
Hebel-
wirkung?
Risiko
niedrig?
Laufende
Kosten gering?
Einkommens-
potenzial hoch?
Keine Lohn-
kosten?
Zeitaufwand gering? Passive
Einnahmen?
Punkte
Eigner Betrieb - Ja - - Ja - - Eventuell
2
Aktien-
dividenden
- - - Ja - Ja Ja Ja
4
Zins-
einnahmen
- - Ja Ja - Ja Ja Ja
5
Miet-
einnahmen
- Ja - Ja Ja Ja - Ja
6
Autoren-
honorare
Ja - Ja Ja Ja Ja - Ja
6
Empfehlungs-
marketing
Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja ja
8


Empfehlungsmarketing schneidet hier mit der höchsten Punktzahl ab: bei geringen Einstiegskosten ist dennoch ein hohes Einkommenspotenzial gegeben.
Durch die Mitarbeit weiterer Partner lässt sich eine Hebelwirkung erzielen, obwohl der Nachteil laufender Lohn- oder Gehaltskosten entfällt.
Man kann sein eigenes Geschäft betreiben, ohne die hohen Kosten eines herkömmlichen Betriebes tragen zu müssen.

Aber Geld ...

ist nicht der einzige Beweggrund.

Dieter will vielleicht einfach mal "sein eigenes Ding aufziehen". Er denkt mit Grauen an jeden Montag und ist für die klassische Arbeitswelt einfach nicht geschaffen.

Martha braucht ein Team Gleichgesinnter, in dem sie sich wohl fühlt. Sie weiß, dass Networker (meistens) positiv eingestimmte Menschen sind und braucht die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit solcher Leute.

Im Kreise von Networkern wird in der Regel nicht getuschelt. Es gibt keine Bevorzugung oder Benachteiligung eines biologischen Geschlechts oder anderer Persönlichkeitsmerkmale.

Viky will das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Ihr ist nicht zuletzt an der Persönlichkeitsentwicklung gelegen, die im Zuge eines Empfehlungsmarketings vermittelt wird. An ihrem "normalen" Arbeitsplatz schert sich niemand darum, ob sie auch menschlich und spirituell wächst.

Oskar kann arbeiten wie ein Stier. Aber es verträgt es nicht, wenn man ihm seine Arbeitszeiten vorschreibt. Wenn er jedoch nach seinem eigenen Rhythmus arbeiten kann, ist er äußerst produktiv ...

Die Beweggründe sind also von Mensch zu Mensch verschieden.

Übrigens: Falls wir zusammenarbeiten sollten, interessiert mich sehr, wieso Sie sich beteiligen wollen!

Ihr Steffen Mackowiak