Trainingszentrum für Notfallhilferettung Dresden Frank Dorst

Wir bieten Ihnen folgenden Service und Leistungen an:eisungen in lebensrettenden Sofortmden Führerscheinerwerb

  • Schulung und Ausbildung in Erste Hilfe bei Säuglingen und KleinkindernSchulungen im Gesundheitsbereich, in Kindergärten, Jugendheimen, Schulen usw.
  • Aus- und Fortbildung im Bereich der Betriebsersthelferausbildung gemäß der BG Vorschriften
  • Schulungen im Bereich der Sportunfallretter-Ausbildung
  • Aus- und Weiterbildung von staatl. anerkannten Lehrkräften und Ausbilder/innen

 

Wichtige Infos für Unternehmer

Gemäß § 26 der BGV A1, (Grundsätze der Prävention) hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass für die Erste Hilfe Leistung im Betrieb, für Mitarbeiter und Kunden des Unternehmens als auch allen anderen Betroffenen, stets Ersthelfer zur Verfügung stehen. Dazu wird die BG allerdings keine Unternehmen auffordern oder gar zu Kursveranstaltungen einladen. Diese Verpflichtung zur Aus- und Fortbildung hat der Unternehmer, bzw. sein bestellter Arbeitssicherheitsbeauftragte selbst durchzuführen, bzw. zu veranlassen.
Dazu gilt die verbindliche Mindest-Vorgabe, dass bei 2 - 20 Mitarbeitern, 1 Ersthelfer benannt sein muss.
Bei mehr als 20 Mitarbeitern, sind in Betrieben der Verwaltung und des Handels 5 % der Beschäftigten und bei allen anderen Betrieben 10% der Beschäftigten als Ersthelfer auszubilden.

 

 
 

Achtung:
Unter Beschäftige sind diejenigen gemeint, die zu den betrieblichen Arbeitszeiten anwesend sind und nicht diejenigen der Gesamtbelegschaft!


Ein Unternehmen muss dafür sorgen dass, in jeder Schicht in jedem Team oder anders gestaltete Arbeitsbereiche ein/e Ersthelfer/in anwesend ist, also auch im Urlaubsfall usw.
Daher weicht oft die Anzahl der Ersthelfer, deren Ausbildungskosten die BG übernimmt, DEUTLICH von der Betriebsersthelfer-Anzahl ab, die der Betrieb tatsächlich haben müsste.
Diese Diskrepanzen haben schon zu erheblichen Auseinandersetzungen und zu Unverständnis zwischen Betrieben und deren zuständigen BG´s geführt.

Die BG übernimmt im Grunde nur die Kosten anhand der Gesamt-Mitarbeiter-Anzahl. Die
weiteren Betriebsersthelfer-Ausbildungen hat das Unternehmen zu tragen. In einzelnen Fällen ist eine BG zu entgegenkommenden Vereinbarungen bereit, dies kann jedoch regional und Branchenübergreifend höchst unterschiedlich sein.

Beachten Sie, dass es eine Ordnungswidrigkeit darstellt, wenn ein Unternehmen nicht genügend Betriebsersthelfer bereit stellt. Es kann ein Bußgeld bis zu 10.000 € verhängt werden, ( § 209 SGB VII / § 32 BGV A)

Die Berufsgenossenschaften tragen gem § 23 Abs. 1 des 7. Sozialgesetzbuches (SGB VII) die Überwachung hinsichtlich der Durchführung zur Aus- und Fortbildung von Betriebsersthelfern in deren Mitgliedsbetrieben. Die Berufsgenossenschaft kann dazu geeignete Ausbildungsstellen benennen. Dazu werden Schulungs- und Bildungsträger auf deren Eignung von der BG untersucht und als geeignete Stelle zertifiziert, sofern die besonderen Qualifikationsmerkmale des Ausbildungsträgers den BG-Richtlinien entsprechen.

 

 


 

 


Ausbildungsstelle

“Erste Hilfe"Sofortmaßnahmen am Unfallort
Für Führerscheinbewerber der Klassen A, A1, B, BE, M, S, L
oder T( PKW, Motorrad, Leichtkrafträder )

Ausbildungsstelle Erste Hilfe
Für Führerscheinbewerber der Klassen C,C1,C1E,D,D1,DE,D1E (LKW, Busse) 
sowie für die Wiedererteilung der ehemaligen Klassen 2 und 3

Erste Hilfe Kurse für Gruppen
Kursangebote für Geschäfts- und Großkunden
Kraftfahrschulen, Auszubildende in Pflegeberufen u.ä.



Betriebshelfer-Lehrgänge
gemäß der Berufsgenossenschaftlichen Richtlinie:
Grundsätze der Prävention BGV A1


Lehrgänge für Erzieher/innen* und Kindergartenpersonal* sowie für Tagesmütter-Ausbildungen und interessierte Eltern
*anerkannt nach Vorgaben der Landesunfallkassen
Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern

Erste Hilfe Kurse bei Senioren
Lehrgänge für Altenpfleger/innen und Pflegedienst-Mitarbeiter /innen
Auszubildende in Pflegeberufen u.ä.

Sportunfallretter ©
spezielle Ausbildung für Trainer und Kursleiter sowie
für Servicepersonal bei Sportveranstaltungen.

 

Schicken Sie mir einen Termin zu

Ja, interessiere mich/uns für nächsten Kurs

 

 

Ihre Mail
Privat/Firma/Verein
Anrede
Kursauswahl
Vorname
Nachname
Telefon
 

                                                                                      Impressum                                                     AGB`s

©2019  powered by Frank Dorst  Frank Dorst Trainingszentrum